HVB Frauenbeirat Frankfurt

Dr. Theodor Weimer

Dr. Theodor Weimer, Schirmherr des HVB Frauenbeirat Frankfurt

Sprecher des Vorstands der HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG, Country Chairman Germany und Mitglied des Executive Management Committee der UniCredit

Seit 2009 ist Dr. Theodor Weimer Vorstandssprecher der HypoVereinsbank und als Country Chairman Germany Mitglied des Management Committees der UniCredit. Er ist seit 2007 bei der UniCredit und verantwortete dort zunächst das Investment Banking. Nach seinem Studium in Tübingen/St. Gallen und Promotion an der Universität Bonn arbeitete er von 1988 bis 1995 bei McKinsey, bevor er dann zu Bain & Company wechselte. Dort stieg er zum Mitglied der weltweiten Geschäftsführung auf und spezialisierte sich auf die Beratung von Finanzdienstleistern. Von 2001 bis 2007 war er für Goldman Sachs als Managing Director im Investment Banking, ab 2004 als Partner, tätig.

Sigrid Bauschert

Sigrid Bauschert, Patin des HVB Frauenbeirat Frankfurt

Vorstand und Hauptaktionärin der Management Circle AG

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften stieg Sigrid Bauschert in die Weiterbildungsbranche ein und gründete 1989 mit 5 Mitarbeitern die Firma Management Circle. Das Unternehmen mit mittlerweile über 200 Mitarbeitern hat die Branche entscheidend geprägt. Es zählt zu den Marktführern in der beruflichen Weiterbildung in der Wirtschaft. Das Unternehmen gehört zu den führenden Spezialisten für die berufliche Weiterbildung von Fach- und Führungskräften im deutschsprachigen Raum. Neben Management Circle gibt es weitere erfolgreiche Unternehmen, die Sigrid Bauschert mitgegründet bzw. daran beteiligt ist. Unter anderem ist das im Bereich e-Learning agierende Tochterunternehmen Webacad Auftragnehmer zahlreicher Kunden aus verschiedenen Branchen.

Dr. Christine Frfr. Von Münchhausen

Dr. Christine Frfr. von Münchhausen, stellv. Patin des HVB Frauenbeirat Frankfurt

Selbständige Unternehmensberaterin, Wirtschaftsmediatorin

Dr. Christine von Münchhausen berät seit 2002 Dax-Konzerne und mittelständische Unternehmen in den Bereichen Organisations- und Managemententwicklung. Zudem ist sie als Wirtschaftsmediatorin auf Konfliktmanagement innerhalb der Geschäftsleitungsebene und zwischen Gesellschaftern spezialisiert. Auf diesem Gebiet bildet sie auch Richter und Anwälte aus und ist Lehrbeauftragte an der Universität Erlangen-Nürnberg. Dr. Christine von Münchhausen war nach ihrem Jura-Studium und der Promotion am Max-Planck-Institut für ausländisches Urheber-, Wettbewerbs- und Patentrecht mehrere Jahre als Anwältin einer international agierenden Wirtschaftskanzlei tätig.

Elke Benning-Rohnke

Geschäftsführende Gesellschafterin der Benning & Company GmbH

Elke Benning-Rohnke begann ihre Laufbahn in der Konsumgüterbranche (Procter & Gamble, Kraft, Wella). Nach nur zwölf Jahren internationaler Karriere wurde sie in den Vorstand der Wella AG, Darmstadt berufen. Heute ist sie mit eigenem Unternehmen als Top Management Beratung in den Bereichen Chemie, Banken und Automotive tätig. Sie hält Aufsichtsrat- und Beiratsmandate, ist Mentorin an der Bayerischen Elite Akademie und leitet ehrenamtlich das Team Süd des Vereins Frauen in die Aufsichtsräte e.V.

Dr. Katlen Blöcker

Partnerin, Head of Banking and International Finance Germany der Hogan Lovells International LLP

Dr. Katlen Blöcker ist seit 2005 Partnerin und Head of Banking International Finance Germany bei Hogan Lovells International LLP und zuständig für die Bereiche deutsches und internationales Banking und Finanztransaktionen, sowie Akquisition, Export Finance und Immobilienfinanzierung. Seit 2012 ist sie Sponsoring Partner für Diversity bei Continental Europe. Bis 2005 war Dr. Katlen Blöcker bei Freshfields Bruckhaus Deringer. 1994 hat sie ihr Studium mit Dr. iur. an den Universitäten Bonn, Kiel und Freiburg abgeschlossen.

Isabel Bonacker

Stv. Vorsitzende des Verwaltungsrates und Gesellschafterin der Dr. BABOR GmbH & Co. KG

Isabel Bonacker nimmt als Gesellschafterin und Aufsichtsrätin die Verantwortung für ihr Familienunternehmen Dr. BABOR GmbH & Co. KG wahr. Das international tätige Unternehmen ist seit 1956 der führende Anbieter von professioneller Präzisions-Hautpflege „made in Germany“. Zuvor hat sie sich fünf Jahre um Unternehmertum im Bereich „Social Entrepreneurship“ gekümmert – bei der Ashoka gGmbH, wo sie sich weiterhin leidenschaftlich engagiert. Ihre ersten fünf Berufsjahre war Isabel Bonacker bei McKinsey&Company als Unternehmensberaterin tätig mit Schwerpunkt in der Konsumgüterbranche. Vorher studierte sie Jura und absolvierte einen Master of Business Administration am INSEAD, Fontainebleau. 

Bettina Buschhoff

Arbeitsdirektorin/Geschäftsführerin Personal der Procter & Gamble Gruppe Deutschland

Seit 25 Jahren ist Bettina Buschhoff im Personalgeschäft tätig. Sie startete ihre Laufbahn bei der Firma Braun in Kronberg. Später übernahm sie Führungsverantwortung als Personalleiterin des Braun Standortes Walldürn und danach als Personalleiterin der deutschen P&G Konzern-Zentrale in Schwalbach. Im Rahmen der Akquisition von Gillette/Braun durch P&G gestaltete sie maßgeblich die gemeinsame Zukunft in Deutschland mit.

Maria Dietz

Mitglied des Verwaltungsrats GFT Technologies SE

Maria Dietz ist seit Juni 2015 Mitglied im Verwaltungsrat der GFT Technologies SE. Das Unternehmen ist ein führender Technologiepartner für die Finanzbranche und mit rund 5.000 Mitarbeitern in 12 Ländern tätig. Bis zum Börsengang 1999 verantwortete die Diplom-Betriebswirtin den kaufmännischen Bereich des Unternehmens. Außerdem baute sie die Bereiche Marketing, Recht und Interne Revision auf und leitete ab 2010 den weltweiten Einkauf des GFT Konzerns. Maria Dietz ist Mitglied im erweiterten Vorstand des Bitkom Fachausschusses „Frauen in der ITK“ und Mitglied im FinTechRat des Bundesfinanzministeriums. Außerdem engagiert sie sich als Jurymitglied bei „Jugend gründet“ und ist ehrenamtliche Schöffin am Amtsgericht Stuttgart.

Sophie Eisenmann

Geschäftsführende Gesellschafterin der Yunus Social Business gGmbH und Yunus Social Business GmbH

Sophie Eisenmann ist Mitgründerin und Geschäftsführerin der Yunus Social Business - Global Initiatives (YSB), die sie gemeinsam mit Friedensnobelpreisträger Yunus 2011 gründete. YSB unterstützt und finanziert Sozialunternehmen in Schwellenländern, um lokale Probleme statt durch traditionelle Philanthropie, mit einem wirtschaftlichen Ansatz zu lösen. Sophie Eisenmann verantwortet zusätzlich den Bereich Corporates bei YSB, in dem es darum geht innerhalb von Unternehmen, soziale und unternehmerische Fragestellungen sowie die Herausforderungen, die sich durch die Veränderung der Arbeitswelt an sich stellen, in nachhaltigen Business Modellen neu zu überdenken. Ihre Karriere begann sie bei Siemens Management Consulting in München, bevor sie einen Master of Business Administration am INSEAD in Fontainebleau und Singapur absolvierte.

Evelyne Freitag

Geschäftsführerin und CFO Deutschland, Schweiz, Österreich, Sanofi

Evelyne Freitag ist Geschäftsführerin und CFO Deutschland, Schweiz und Österreich von Sanofi. Zuvor führte sie als Director EMEA Business Transformation die strategische Ausrichtung des Reifenherstellers Goodyear Dunlop und war davor 5 Jahre Geschäftsführerin und CFO für die D-A-CH Region. Sie ist außerdem Aufsichtsratsvorsitzende des Technologie-Konzerns euromicron AG.
Beim Pharmakonzern Pfizer, beim Sportfashionhersteller Pentland und bei Daimler verantwortete die gebürtige Französin als Finanzexpertin und später Mitglied der Geschäftsleitung innovative Reorganisationen und Geschäftsmodelanpassungen, wie die Einführung des innovativen SMART-Mobilitätskonzepts. Als Geschäftsführerin bei der Hertie Stiftung engagierte sie sich für Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ihre Karriere begann sie nach einem BWL-Studium in Paris und Stuttgart bei Kraft Jacobs Suchard. Evelyne Freitag ist außerdem Regionalvorstand des Financial Experts Association und Initiatorin des CEO/CFO-Roundtable des französischen Generalkonsulats in Frankfurt.

Katherine Fürstenberg-Raettig

Katherine Fürstenberg-Raettig, in London geboren, wuchs 18 Jahre in Kairo, Ägypten, auf. 1967 wurde das Unternehmen ihres Vaters verstaatlicht und das Vermögen enteignet. Die Familie siedelte sich 1968 in Frankfurt an. Dort beendete Katherine die Schule und studierte Sprachen in Frankfurt und Heidelberg. Von 1974 bis 1989 arbeitete sie bei diversen Fluggesellschaften, zuletzt als Sales Executive bei British Airways. 1995 bis 1998 lebte sie in New York, wo sie  heute ihren zweiten Wohnsitz hat. Sie lebt mit ihrem Mann und behinderten Stiefsohn in Frankfurt und engagiert sich ehrenamtlich (u.a. bei Patronatsverein der Oper Frankfurt, Freunde der Stiftung Lesen, St. Katharinen- und Weißfrauenstift, Städel Museum, Rheingau Musik Festival, HRW Behindertenrecht New York, …).

Dr. h.c. Beate Heraeus

Vorsitzende des Vorstandes der Heraeus Bildungsstiftung; Präsidentin der Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung

Dr. h.c. Beate Heraeus war nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre bei Roland Berger in der Unternehmensberatung tätig, bevor sie Vorstandsassistentin der Teutonia Zement AG wurde. Zuletzt war sie Mitglied des Aufsichtsrates der Teutonia Zement AG. Derzeit ist sie als Vorstandsvorsitzende der Heraeus Bildungsstiftung und Präsidentin der Senckenberg- Gesellschaft für Naturforschung tätig. In ihren derzeit wichtigsten Projekten widmet sie sich der Stärkung nationaler und internationaler Allianzen im Bereich Naturforschung, der Gründung einer Fortbildungsakademie und versucht Personal- und Organisationsentwicklung in Schulen voranzutreiben.

Dr. Angela Kerek, MBA

Partnerin bei Morrison & Foerster LLP

Nach einer Karriere als professionelle Tennisspielerin studierte Angela Kerek Rechtswissenschaften und arbeitete neun Jahre als Rechtsanwältin im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht bei Linklaters LLP in Frankfurt. Derzeit ist Angela Kerek Partnerin bei Morrison & Foerster LLP in Berlin. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Beratung von syndizierten Krediten, Akquisitions-, Immobilien- und Projektfinanzierungen und Restrukturierungen. Für ein Jahr hat Angela Kerek zudem im Rahmen eines Secondments in London die Royal Bank of Scotland bei Restrukturierungen unterstützt. Sie promovierte im Verfassungsrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin und verfügt auch über einen MBA Titel von der Kellogg School of Management und der WHU Otto Beisheim School of Management.

Barbara Lutz

Gründerin des Frauen-Karriere-Index sowie Geschäftsführerin und Gesellschafterin des Consulting und Management Unternehmens Barbara Lutz Index Management GmbH

Barbara Lutz ist renommierte Topmanagerin in der Kommunikationsbranche. Bevor sie ihr eigenes Unternehmen gründete, arbeitete Barbara Lutz in unterschiedlichen Management-Positionen bei Marktführern im Bankensektor, in der Unternehmensberatung und Werbebranche. Dazu zählen Stationen als Managing Director bei der französischen Communication Consultancy Publicis Groupe S.A., als Management Supervisor bei der amerikanischen Ogilvy Group und als Director of Communication and Marketing bei der Commerzbank Group.
Barbara Lutz war externe Beraterin und Gutachterin für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Sie ist gefragte Expertin sowie Referentin zu den Themen ʻFrauen und Karriereʼ sowie ʻPersonal Brandingʼ – die Auswirkungen von Brand Management-Strategien auf die persönliche Karriere“.

Dr. Elisabeth Strobl-Haarmann

Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin bei WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH

Dr. Elisabeth Strobl-Haarmann ist seit 2014 Partnerin und Geschäftsführerin der WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH in Frankfurt am Main. Von 2001 – 2014 war sie als Gesellschafter-Geschäftsführerin in der von ihr gegründeten ESTHA GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig. Bevor sie ihre eigene Gesellschaft gegründet hat, war sie Partnerin bei Oppenhoff & Rädler, Linklaters.

Sie ist spezialisiert im Bereich des Steuerrechts in allen Fragen des nationalen, internationalen und europäischen Unternehemenssteuerrecht sowie im Bereich der Unternehmensbewertung und des Bilanzrechts. Sie ist Mitglied des Instituts der Wirtschaftsprüfer und war bis 2002 Mitglied des Steuerfachausschusses des IDW Düsseldorf. Sie ist ebenfalls Mitglied des Instituts der Steuerberater, Köln. Des Weiteren ist sie Mitglied des fakultativen Aufsichtsrats eines Familienunternehmens.

Dr. Elisabeth Strobl-Haarmann hat das Studium der Betriebswirtschaft an der Ludwig-Maximilans-Universität München abgeschlossen und ebenfalls an der Universität München promoviert. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit engagiert sie sich für Menschenrechte und Schulbildung. In 2012 gründete sie für Human Rights Watch als Co-Chair das Komitee Frankfurt am Main. Von 2005 bis 2013 war sie Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Stiftung UWC.

Brigitte Vorrath

Global Client Executive von CHUBB

Brigitte Vorrath war nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Zivilrecht und Strafrecht in einer Rechtsanwaltskanzlei tätig, bevor sie 2000 die Leitung Haftpflichtversicherungen/ FinLines Key Account für die Fraport AG und spartenübergreifend für internationale Fraport Beteiligungen übernahm. Seit 2009 ist Brigitte Vorrath bei CHUBB als Manager Corporate Clients tätig.